Bezirk Hersfeld-Lauterbach

Jung ist er der Bezirk Hersfeld-Lauterbach. Am 24. März 2013 gründete Bezirksapostel Bernd Koberstein den Bezirk Hersfeld-Lauterbach, der aktuell 20 Gemeinden umfasst. Der Bezirk ist Teil des Arbeitsbereiches Ost, der von Apostel Jens Lindemann gemeinsam mit Bischof Gerd Kisselbach geleitet wird.

 

Entstanden ist der Bezirk aus der Fusion der bis dahin eigenständigen Bezirke Bad Hersfeld und Lauterbach die im Rahmen einer gebietskirchenweiten Bezirks- und Gemeindereform durchgeführt wurde, deren Hauptgrund in dem stark spürbaren demografischen Wandel lag und liegt.

Ziel der im Jahr 2012 begonnen Reform, die ein fortlaufender Prozess ist,  war und ist es, auf lange Sicht die administrative und seelsorgerische Versorgung der  bestehenden Gemeinden zu sichern und den Mitgliedern ein attraktives Angebot an Aktivitäten auf Bezirks- und Gemeindeebene unterbreiten zu können.

Als erster Bezirksvorsteher wurde im Fusionsgottesdienst Bezirksältester Reiner Imhof beauftragt. Er hatte zuvor schon rund zehn Jahre den Bezirk Bad Hersfeld geleitet. In dieser Aufgabe wird er  seit dem  unterstützt von den beiden Bezirksevangelisten Jörg Hoffmann, der überwiegend die Gemeinden im Südbereich (ehemals Bezirk Lauterbach) seelsorgerisch betreut und Bezirksevangelist Thomas Hugo, der in den im ehemaligen Bezirk Bad Hersfeld liegenden Gemeinden überwiegend tätig ist.

Bis Ende Februar 2016 gehörte auch Bezirksevangelist Norbert von der Grün der Bezirksleitung an. Zu diesem Zeitpunkt trat er nach über vierzigjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit als Seelsorger vom aktiven Dienst zurück und trat in den Ruhestand.

Bezirksleitung

Bezirksältester Reiner Imhof

Reiner Imhof
E-Mail: reiner.imhof@nak-hersfeld-lauterbach.de

Bezirksältester Reiner Imhof leitet den Kirchenbezirk seit 2013.